Ostern

„Ostern wird im Gedenken an die Auferstehung Jesu Christi gefeiert. Jesus und seine Jünger verwendeten als Juden selbstverständlich denjüdischen Kalender. Die Christen benutzten ihn auch noch längere Zeit. Sie übernahmen später den julianischen Kalender, halten aber im Grunde bis heute für die Datierung des Osterfestes am jüdischen Kalender fest.“ So kannst Du es in der Wikipedia nachlesen.

Weiter steht dort auch: „Ostern (lateinisch pascha, von hebräisch pessach) ist im Christentum die jährliche Gedächtnisfeier der Auferstehung Jesu Christi, der nach dem Neuen Testament als Sohn Gottes den Tod überwunden hat.“ Weiteres kannst du hier lesen.

Finde weitere Informationen, Dokumentarvideos, Bilder zum Osterfest. Diese kannst du unter diesem Artikel als Kommentar posten. Formuliere dabei deine eigenen Texte und achte auf Rechtschreibung, korrekte Formulierung und Ausdrucksweise. Links zu Bildern oder Videos kannst du direkt posten.

Wenn du damit fertig bist, kannst du selbst ein oder mehrere Bilder auf dem iPad malen. Die fertigen Bilder kannst du ins Wiki und auf unsere Wikiseite hochladen. Wenn du nicht mehr genau weist wie das geht, frage die anderen Schüler in Deiner Gruppe. Die schönsten Bilder laden wir dann hier in das Blog.

Viel Spaß!

😉
Der, die, das Ostern?

Frohe Ostern!

800px-Ostern

Advertisements

Habemus Papam: Wir haben einen Papst – Papst Franziskus

Nach einem recht kurzen Konklave (Versammlung der Kardinäle die den Papst in Rom wählt) war es am 13.3.2013 soweit und gegen Abend war der neue Papst gewählt: Es ist Jorge Mario Bergoglio, der als Papst Franziskus nun das Amt ausübt.

Hier seht ihr ein Video von seinem ersten „Auftritt“:

Schau dir das Video an. Fasse die Informationen mit deinen eigenen Worten zusammen und schreibe es unten ins Kommentarfeld. Wie würdest Du Dir einen Papst für alle Menschen vorstellen? Was wäre Dein wichtigster Wunsch an ihn?

Klassengebete

Im Unterricht haben wir verschiedene Gebete gelesen und besprochen.

Danach haben die Kinder selbst „Gebete“ formuliert. Diese sammeln wir oben im Blog. Wenn euch dazu etwas einfällt, was ihr sagen wollt, könnt ihr unter dem jeweiligen Gebet im Kommentarfeld etwas dazu schreiben.

Anmerkung zum Kommentieren (für die „Relibloggers“):

Dazu klickt man am Ende dieses Artikels auf  ”hinterlasse einen Kommentar/Kommentare” und schreibt seinen Kommentar dort rein. Man muss dazu eine Mailadresse hinterlassen, damit man bei anderen Kommentaren eine Rückmeldung erhält. Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Und man soll auch seinen Namen angeben. Nutze dazu aber bitte – wie auf unserem Schulwiki auch – nur Deinen Vornamen (und den ersten Buchstaben des Nachnamens falls es den Vornamen in der Klasse mehrfach gibt). Generell gilt: Schreibe nur das ins Internet, was du auch auf ein großes Plakat schreiben und im Pausenhof oder in der Fußgängerzone allen zeigen würdest.

Bitte schreibe in Deinem Kommentar sachlich und achte auf korrekte Schreibweise und Sprache. “Troll-Kommentare” oder Hänseleien werden nicht veröffentlicht und gelöscht, denn dies wollen wir auf unserer Seite und generell im Internet nicht haben. Probiere es also gar nicht erst aus. Alle anderen Kommentare werden nach kurzer Überprüfung von mir freigegeben – bitte habe also etwas Geduld, wenn Dein Kommentar nicht immer sofort erscheint.