ToDo Liste, Montag, 23.9.13

Liebe „Reli Bloggers“!

Ich habe ein paar Aufgaben für euch zusammen gestellt:

1. In der letzten Stunde haben wir im Kommentarfeld dieses Artikels (hier  klicken) über coole Ferienziele berichtet. Dies haben noch nicht alle gemacht. Bitte noch vervollständigen und ins Kommentarfeld schreiben.

2. Mit der Klasse 6 des letzten Schuljahres haben wir einige „Trailer“ zum Leben Jesu erstellt. hier seht ihr ein Beispiel:

Die Kinder haben die Filme in kleinen Arbeitsgruppen zu 2-3 Schülern auf dem iPad mit iMovie erstellt. Die App iMovie kennt ihr bereits. Ihr müsst euch aber vorher über das Leben Jesu informieren. Dazu sucht ihr euch im Netz Texte, die darüber berichten, von der Geburt Jesu, über seine Taten, was er erlebt hat, bis zu seinem Tod. Vieles davon wisst ihr schon, einiges müsst ihr nachlesen. Schreibt einen „Lebenslauf Jesu“ auf und überlegt, wie ihr dies in einen Trailer packen könnt. Den Lebenslauf und eure Gedanken dazu schreibt ihr in das Kommentarfeld dieses Artikels hier.

Hier gibt es noch einen anderen Beispielfilm:

3. Es wäre schön, wenn wir ein paar Bilder für unseren „Twitterkontakt“, also die Klasse aus USA, die wir über Twitter kennen, malen könnten. Nutzt dazu die App Adobe Ideas und seid kreativ. Merkt euch die Nummern der iPads die ihr genutzt habt. Dann Twittern wir die besten Bilder zusammen in der nächsten Stunde.

Advertisements

Ein Gedanke zu „ToDo Liste, Montag, 23.9.13

  1. Jesus Leben

    Jesus Christus bewirkte viel im Laufe seines Lebens. Im neuen Testament wird seine Geschichte erzählt. Da die darin enthaltenen Texte lange nach Jesu Tod entstanden sind, haben sie keine historische Beweiskraft. Doch außerhalb des Christentum befinden sich Quellen, welche beweisen können, dass Jesus lebte.
    Jesus (bekannt als den Sohn Gottes oder auch der Messias) als Sohn der Jungfrau Maria auf die Welt. Sie war sehr glücklich. Genau wie sein Vater Joseph. Jesus sollte der Erlöser der Menschheit sein. Er half den Menschen und begeisterte viele Menschen in dem er durch das von den Römern besetztes Palästina zog. Doch er wurde von der religiösen Elite gehasst. Er musste harte Schwerstarbeit vollziehen, sein eigenes Kreuz(wo er gekreuzt werden soll) tragen und wurde schließlich getötet.

    Dies ist das Zitat von Urchiristen welches von Paulus einer der frühsten NT-Autoren verfasste.

    „Christus ist gestorben für unsere Sünden nach der Schrift;
    er wurde begraben;
    er wurde auferweckt am dritten Tage nach der Schrift;
    er wurde gesehen von Kephas;
    danach von den Zwölf.
    Danach wurde er gesehen von mehr als 500 Brüdern auf einmal –
    von denen die meisten heute noch leben, während einige schon gestorben sind.
    Danach wurde er gesehen von Jakobus;
    danach von allen Aposteln.“

    Nach seiner Auferstehung ging er zu Gott in den Himmel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s